Weltladen und Faire Stadt Wertingen hilft beim Ressourcen-Sparen -  
Rund 560 Alt-Handys mit Zubehör gesammelt!
    
„Wohin mit dem ausgedienten Handy?“ Um allen in Wertingen und den umliegenden Orten eine konkrete Antwort auf diese Frage zu ermöglichen, boten der Wertinger Weltladen zusammen mit einigen der Fairen Schulen und der Fairen Stadt eine Sammelaktion für Althandys an.
Handys sind wahre Schatzkisten. Sie enthalten wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder Kupfer, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist. Um sie nicht einfach im Restmüll oder in Schubladen zuhause verschwinden zu lassen, will die Sammelaktion diese einer Wiederverwertung zuführen.

Sandra Ritter (Mitte) und Markus Eser (rechts), Der Sprecher der Steuerungsgruppe „Faire Stadt“, Anton Stegmair (links)

Sandra Ritter (Mitte) und Markus Eser (rechts), Der Sprecher der Steuerungsgruppe „Faire Stadt“, Anton Stegmair (links)


Rund 560 Handys kamen seit Mitte September 2020 bis Mitte April 2021 in den vier Sammelstellen zusammen, wie Sandra Ritter, Lehrerin am Wertinger Gymnasium und Markus Eser vom Wertinger Weltladen mitteilen. Damit endete auch die Sammelaktion im „Städtle“.

Alle Handys werden fachgerecht recycelt oder, wenn sie noch verwendbar sind, nach einer professionellen Datenlöschung für die Unterstützung der ausgewählten Hilfsprojekte weiter verwendet. Einen Teil der Erlöse behalten die Recyclingbetriebe, denn das fachgerechte Recycling und das Einschmelzen der Metalle kosten Geld. Außerdem werden pro Handy 70 Cent für die Projekte „Ausbildung von Umweltspezialisten in El Salvador“, „Lutherische Schulen in Liberia“ und „Eine Welt-Kitas in Bayern“ gespendet.

Insgesamt also fast 400 Euro für diese Projekte, jede Menge wiederverwertbare Rohstoffe und ein toller Beitrag der Wertinger zum Umweltschutz und gegen Kinderarbeit! Umgesetzt wird die Aktion in einem gemeinsamen Projekt von „Mission Eine Welt“ der Evangelischen Landeskirche in Bayern und dem „Eine Welt Netzwerk Bayern“. Falls jemand noch ein übriges Handy bei sich zuhause findet, kann er es an die Organisatoren der Aktion weiterleiten (www.handyaktion-bayern.de).