Wohin mit dem alten Handy? Sammelaktion startet in Wertingen

Wertingen Wer kennt das nicht: Kaum hat man sich an das Handy gewöhnt, laufen bestimmte Apps oder Anwendungen nicht mehr darauf. Was tun? Ein Neues kaufen? So liegenallein in Deutschland geschätzt über 80 Millionen alte Handys nutzlos herum.  

Handys sind wahre Schatzkisten. Sie enthalten wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder Kupfer, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist.

2020 handysammelaktion
 
Daher ist es umso wichtiger, dass Mobiltelefone lange genutzt werden und anschließend nicht in der Schublade verschwinden.
Ein Anlass für die Faire Stadt Wertingen, die vier fairen Schulen und den Wertinger Weltladen, etwas dagegen zu tun.



Am Freitag, den 18. September 2020 startet auf dem Wertinger Wochenmarkt eine Sammelaktion für alte Handys. Alle gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt oder, wenn sie noch verwendbar sind, nach einer professionellen Datenlöschung weiter verwendet.  Umgesetzt wird dies durch „Mission Eine Welt“, eine Organisation der Evangelischen Landeskirche in Bayern und dem „Eine Welt Netzwerk Bayern“ (www.handyaktion-bayern.de). Sie sorgen dafür, dass die wertvollen Rohstoffe in diesen Mobiltelefonen nicht sinnlos herumliegen oder gar in den Restmüll kommen.

Zusammen mit Bürgermeister Willy Lehmeier und Anton Stegmair, als Sprecher der Steuerungsgruppe Faire Stadt, wird die Aktion um 9 Uhr auf dem Wochenmarkt offiziell eröffnet. Mit dabei werden auch Vertreter der Fairen Schulen und des Wertinger Weltladens sein. Dort gibt es auch Informationen zur Aktion.

Sammelboxen stehen ab diesem Tag bis zur Adventszeit im Wertinger Weltladen und im Wertinger Rathaus. Auch in den vier fairen Schulen stehen für die Schüler und Lehrkräfte Boxen zum Sammeln der alten Handys.